>> Technologie Unternehmen  

Transformation einer internationalen Organisationseinheit

Vom Entwurf zur Verwirklichung einer ambitionierten Unternehmensvision

>> Technologie Unternehmen 

Lösungen für Überprüfungserfordernisse

Das auf die Entwicklung professioneller Lösungen für Überprüfungserfordernisse fokussierte Unternehmen bietet eine umfangreiche Produktpalette und ist in Bezug auf den Kundenstamm breit aufgestellt.

Transformation einer internationalen Organisationseinheit

Nach Übernahme mehrerer Firmen, hatte das Unternehmen einen mit einer Fusion notwendigen Wandel noch nicht vollzogen. Die Vereinheitlichung von Prozessen und Unternehmenskulturen aus den zum Teil zuvor stark konkurrierenden Unternehmen sowie die Anpassung der Portfolio- und Produktkapazitäten waren jahrzehntelang nicht erfolgt und das Unternehmen damit in seinem Wachstum beeinträchtigt.   

Ein Transformationsprogramm sollte diesen Wandel ganzheitlich initiieren, dabei eine zukunftsfähige, global einheitliche Organisation schaffen und die gesamte Produktpalette einer Abteilung optimieren.

Dank intensiver Vorbereitung, Kenntnissen kultureller Eigenarten und souveränem Einsatz systemischer Methoden gelang es, mit einer sehr diversen Gruppe von Leadern ein gemeinsames Zielbild zu erarbeiten, und dieses mittels Change Architektur verbindlich zu gestalten.

Mathias W. Vaagt, Projektmanager

Unser Beitrag

Unter Anleitung von HoPM entwickelten die Funktionseinheiten in China und Deutschland gemeinsam eine klare Unternehmensvision. Bei einem Abgleich mit dem Status Quo wurde anschließend der Veränderungsbedarf identifiziert und eine geeignete Programmstruktur abgeleitet. Dies führte zur Erstellung einer umfassenden Veränderungsarchitektur, die sowohl Transformations- und Veränderungsaspekte als auch technische und funktionale Initiativen abdeckte. Durch Methodenexpertise und umfassende Einbeziehung der Führungsebene bewirkte HoPM eine erfolgreiche Steuerung des gesamten Transformationsprogramms.

Das Unternehmen hatte nur wenig Erfahrung mit der Durchführung kultureller Veränderungen, was dazu führte, dass ein ganzheitlicher Veränderungsprozesses initiiert werden musste, der alle Funktionsebenen gleichermaßen mit einbindet und auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten ist.  

Zudem war eine frühere Umstrukturierung der Organisation noch nicht abgeschlossen. Doppelbesetzungen führte teilweise zu Konflikten bei wichtigen Interessenvertretern, die sowohl Rollen bei der Funktionseinheit als auch bei den Mutterorganisationen innehatten. Durch Fokus auf Rollenklarheit konnten die Wertbeiträge trotzdem sichergestellt werden. 

Ansprech­partner
Sibylle-Schmidtke.jpg

Sybille Schmidtke
Managing Director

>> Kontakt

Digitaler Dialog

Sie sind an detaillierteren Informationen zu Projekterfolgen interessiert?
Buchen Sie sich doch einfach einen Termin zum digitalen Dialog mit uns.

seers cmp badge