>> Elbphilharmonie

Eröffnung der Elbphilharmonie

Nicht alle Terminpläne wurden gerissen, wie Projektmanagement die Inbetriebnahme des Konzertbereichs in der Elbphilharmonie pünktlich ermöglichte.

>> Elbphilharmonie

HamburgMusik gGmbH (HMusik)

Die HamburgMusik gGmbH ist für den Betrieb des Konzerthauses Laeiszhalle und Elbphilharmonie Hamburg zuständig. Unter der Leitung von Generalintendant Christoph Lieben-Seutter veranstaltet die HamburgMusik ein facettenreiches und weltoffenes Programm verschiedener musikalischer Genres an vielen Spielorten in Hamburg.

Inbetriebnahme der Elbphilharmonie

Der Bau der Elbphilharmonie ist durch seine Kosten und Bauverzögerung eines der bekanntesten Projekte deutschlandweit. Die Fertigstellung verzögerte sich mehrfach, u. a. auch durch einen anderthalbjährigen Baustopp. Erst nach einer umfangreichen Projektneuordnung zwischen den Architekten, dem Bauherren und der Baufirma wurde weitergebaut. Davon abhängig agierte die HamburgMusik, welche das neue Konzerthaus auf höchstem qualitativem Niveau in Betrieb nehmen sollte. Als Leuchtturmprojekt mit internationaler Strahlkraft war die erfolgreiche und termingerechte Bereitstellung aller notwendigen Dienstleistungen sicherzustellen. Dazu gehören insbesondere die Bereiche Veranstaltungsmanagement, Veranstaltungstechnik, Gebäude- und Infrastrukturmanagement als auch Besucherservice. Um dieser Herausforderung gewachsen zu sein, hat sich das Team der verantwortlichen HamburgMusik gGmbH für die Aufgabenstellung Projektmanagement ganz neu aufgestellt.

„Die Herausforderung bestand vor allem darin, dass das Projektteam eine neue Arbeitsweise gleich mit einem sehr anspruchsvollen, öffentlichkeitswirksamen Großprojekt starten musste. Es ging also darum, innerhalb kurzer Zeit ein für das Unternehmen geeignetes Maß an Projektmanagement zu etablieren, damit es die bevorstehenden Aufgaben meistert.“

Sibylle Schmidtke, Projektmanager

Unser Beitrag

Um die 2,5 Jahre Laufzeit des Projektes adäquat vorzubereiten, begannen die Projektmanager von House of PM damit, die identifizierten Aufgabenbereiche auf einen Projektphasenplan umzulegen und mit dem Projektteam zu verfeinern. Das aufgesetzte Projektbüro unterstützte die Teilprojektleiter bei der Planung und Steuerung ihrer Teilbereiche und führte das Controlling des Projektes durch. Die Etablierung von Strukturen in der Projektdokumentation und im Berichtwesen erhöhten die Übersichtlichkeit zudem.

Zum Leistungsspektrum gehörte auch die Professionalisierung des Projektmanagements der HamburgMusik. Dazu wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Unternehmen ein Projekthandbuch erstellt. HoPM unterstützte und begleitete die HamburgMusik in dem Prozess eine neue methodische Arbeitsweise nachhaltig zu implementieren.

Eine projektspezifische Besonderheit war die große öffentliche Aufmerksamkeit, die der Eröffnung der Elbphilharmonie zukam. Die Bauzeitverzögerung sowie unvorhergesehene Kosten, erhöhten den Druck, das Konzerthaus ohne weitere Verzögerung zu eröffnen. Dazu kam die hohe Anzahl der Beteiligten, die proaktiv eingebunden werden mussten sowie die Zusammenführung der betroffenen Fachabteilungen, die auf die Inbetriebnahme vorzubereiten waren. Des Weiteren stand die HamburgMusik vor der Herausforderung, neben der Implementierung neuer Arbeitsweisen auch das bestehende Tagesgeschäft umzusetzen.

Ansprech­partner
Hauke-Thun.jpg

Hauke Thun
Managing Director

Sibylle-Schmidtke.jpg

Sybille Schmidtke
Managing Director

>> Kontakt

Digitaler Dialog

Sie sind an detaillierteren Informationen zu Projekterfolgen interessiert?
Buchen Sie sich doch einfach einen Termin zum digitalen Dialog mit uns.

seers cmp badge