>> HAMBURG WASSER

– dem Wasser zum Schutz

Entstehung eines neuen innovativen Betriebshofs. Verantwortung der unternehmensübergreifenden Programmleitung.

>> HAMBURG WASSER

HAMBURG WASSER setzt sich aus den Hamburger Wasserwerken und der Hamburger Stadt­entwässerung zusammen.

Beide Konzernbereiche schauen auf eine 180-jährigen Firmengeschichte zurück und sind damit die ältesten öffentlichen Wasserver- bzw. entsorger Kontinentaleuropas. Heute profitieren circa zwei Millionen Menschen in Hamburg und seinem Umland von diesen Erfahrungen.

Vier städtische Unternehmen – Eine Vision

Um den Anforderungen der wachsenden Stadt hinsichtlich zukunftsfähiger Mobilität und Klimaschutz gerecht zu werden, entsteht unter der Federführung von HAMBURG WASSER ein neuer innovativer Betriebshof.

Auf Teilflächen des ehemaligen Klärwerkes Stellinger Moor bündeln die vier städtischen Unternehmen HAMBURG WASSER, Stadtreinigung Hamburg, Stromnetz Hamburg sowie die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein ihre Anstrengungen, um eine nachhaltige Flächenentwicklung zu gewährleisten und gleichzeitig den Standort auf mehr als 2000 Arbeitsplätze auszubauen.

„Dieses Projekt birgt eine Vorbildfunktion für innerstädtische Kooperationen und nachhaltige Gewerbe­gebiets­nutzung gleichermaßen.“

Unser Beitrag

Das House of PM verantwortete als externer Dienstleister die unternehmensübergreifende Programmprojektleitung für dieses Vorhaben.

Zum Leistungsspektrum gehörten die Auswahl und Einführung der Programmmethodik, basierend auf dem Projektmanagement-Leitfaden der Freien Hansestadt Hamburg, die Entwicklung eines gemeinsamen Zielverständnisses, eines Projektphasenplanes sowie die Ableitung einer Entscheidungsstruktur. Im Rahmen der Umsetzung wurde ein Stakeholder-adäquates Kommunikationskonzept, inklusive eines Dokumenten- und Informationsmanagements aufgesetzt. Die Beratung der internen Programmleitung bei strategischen Entscheidungen rundeten den Projekteinsatz ab.

Projektspezifische Besonderheiten stellten für die zwei Programmprojektmanagerinnen aus dem House of PM die Ableitung der Bedarfe der beteiligten Unternehmen nach der DIN 18205 sowie die Etablierung einer regelmäßigen Stakeholder-Kommunikation auf Senatsebene dar.

Die Koordination und Steuerung sämtlicher Aktivitäten erfolgte unter Einsatz von MS Teams sowie dem MS Planner.

Ansprech­partner
Sibylle-Schmidtke.jpg

Sybille Schmidtke
Managing Director

Dr-Sophia-Schubert.jpg

Dr. Sophia Schubert
Project Management

>> Kontakt

Digitaler Dialog

Sie sind an detaillierteren Informationen zu Projekterfolgen interessiert?
Buchen Sie sich doch einfach einen Termin zum digitalen Dialog mit uns.

seers cmp badge